image1 image2 image3
logo

Huch, ausgerutscht

Sonntag, 10.1.2016

Ich treibe meinen täglichen Morgensport, sprinte ausgelassen über unseren Rasen. Unter meinen Pfoten knirschen gefrorene Grashalme und Blätter. Ina ruft mich, ich nehme Tempo auf, werde schneller und schneller. Plötzlich rutschen mir die Hinterbeine weg, ich schlingere auf dem glatten Boden vorwärts, kann mich nicht mehr halten, falle auf mein  Hinterteil, nehme Fahrt auf und gleite schwungvoll über die vereiste Rasenfläche. Was für ein Spaß! Könnte mein neuer Morgensport werden!

Weiterlesen ...

Strandleben im Winter

Sonntag, 3.1.2016

Meine Herrschaften haben Lust auf einen Schaufensterbummel an der Ostsee und ich muss mit. Trotz Feiertag haben die Geschäfte geöffnet. Menschenmassen nutzten den freien Tag, um durch Timmendorf zu promenieren, die Läden nach besonderen Angeboten zu durchstöbern oder sich mit einem Glühwein  aufzuwärmen. Für mich ist das nichts, ich muss mich an rücksichtslosen Fußgängern vorbeidrängeln und dabei höllisch aufpassen, dass mir keiner auf die Pfoten peert.

Weiterlesen ...

Schlimmer geht`s nicht

Freitag, 1.1.2016

Der erste Tag im Jahr fing harmlos an. Niemand ahnte, dass er in einer Katastrophe enden würde.

Wie immer stehen Ina und ich früh auf. Ich stecke meinen Kopf aus der Haustür und rümpfe mein rosa Näschen. In der Luft hängt ein schwerer Geruch von Rauch, Asche und Schwefel, die Bürgersteige und Gärten sind übersäät mit abgebrannten Silvesterraketen und Knallkörpern. Vorsichtig stapfen wir durch das  Minenfeld, das Dorf ist wie leergefegt.

Weiterlesen ...

2019  elvis-diary   globbers joomla templates