image1 image2 image3
logo

Küstennebel

Sonnabend, 1.3.2014 

Ich bin ja inzwischen ein Küstenexperte geworden. Heute teste ich Niendorf an der Ostsee. Der Himmel ist trübe, Nebelschwaden ziehen übers Meer und versperren uns die Sicht. Zum Glück bin ich nicht auf meine Augen angewiesen, bei diesem Dunst kann ich mich auf meine Nase verlassen, nehme die Umgebungsgeräusche wahr und taste mich vorwärts.

Weiterlesen ...

Walking

Sonntag, 2.3.2014 

Ich gehe neben Ina her und beäuge sie misstrauisch. Was hält sie denn da in den Händen? Was hat sie vor mit den Stöcken? Will sie mich etwa schlagen? Plötzlich läuft sie los, schwingt die Arme nach vorn und stößt sich mit den den Stöcken ab. Hat sie etwa Schmerzen und braucht diese Stöcke als Gehhilfe oder ist das etwa dieses Nordic-Walking, diese merkwürdige Sportart, die Ina so liebt?

Weiterlesen ...

Abenteuerspielplatz

Montag, 3.3.2014 

Der Frühling naht und es wird morgens schon hell, als Ina und ich Gassi gehen. Die Hundewiese hat sich in einen Abenteuerspielplatz für uns Hunde verwandelt. Die Knicks runtherum sind abgeholzt, das Gestrüpp liegt aufgetürmt auf dem Gras. Was für ein Eldorado für mich, soviel Stöcke auf einem Haufen.

Weiterlesen ...

Ein Tag wie jeder andere

Dienstag, 4.3.2014 

Keine besonderen Vorkommnisse. Micky hat Ohrenschmerzen und ist dementsprechend nicht gut drauf. Da kann ich mich nur auf Ina verlassen. Morgens und abends geht sie mit mir gassi. Vor den Haustüren stehen die Biomülltonnen. Ich bleibe davor stehen, ziehe mir die Verwesungsdüfte durch die Nase und schnuppere am Hundeurin, den meine Vorgänger hier hinterlassen haben. So eine Mülltonne ist sehr aufschlußreich, wie bei den Menschen der Zeitungskiosk, so berichten die Müllcontainer, was hier in der Gegend so los ist und schließlich will ich als aufgeschlossener Hund doch wissen, was es für neuen Klatsch im Dorf gibt.

Vorgeburtstagsfeier

Mittwoch, 5.3.2014 

Bisher hat es noch geklappt, aber ich versuche es immer wieder. Unermüdlich! Die Sonne scheint und ich habe Lust auf einen Spaziergang. Ich tappse in Micky Büro, schaue in seine Augen, in der Hoffnung, dass er mich versteht. Keine Reaktion. Da muss ich härtere Geschütze auffahren. Ich lege meinen Kopf auf sein Knie und stubse ihn mit meiner Nase. Er streichelt über meinen Kopf und schickt mich auf meinen Platz.

Weiterlesen ...

Lecker Schuhe

Donnerstag, 6.3.2014 

Ach ist das alles langweilig. Soooooooo langweilig. Ich liege auf meiner Matte, langweile mich zu Tode, niemand kümmert sich um mich. Völlig genervt blicke ich um mich und siehe da, ich sehe eine Paar Schuhe unter der Treppe. Ich tappse hin, stecke meinen Kopf unter die erste Stufe und ziehe eine Sandale raus. Neugierig unterziehe ich den Latschen einer eingehenden Untersuchung, lecke an der Sohle, ziehe und zerre an den Riemen und beiße auf der Schnalle.

Weiterlesen ...

2019  elvis-diary   globbers joomla templates