image1 image2 image3
logo

Versunken im Heidmoor

Sonnabend, 5.4.14

Ich marschiere mit Ina durchs Heidmoor. Die letzten Tage hat es so viel geregnet, dass die Sumpflandschaft unter Wasser steht. Das ist für einen Wasserhund wie mich ein Eldorado. Fröhlich hopse ich durchs Schilf, wate durch Pfützen und Tümpel. Plötzlich verliere den Boden unter den Pfoten, sacke bis zur Brust im Morast ein.

Weiterlesen: Versunken im Heidmoor

Die Wahrheit über Malle

April/Mai 2014

Malle ist nicht meins. Zuhause ist es doch am schönsten! Wir waren doch erst im Dezember auf der Insel. Aber anscheinend können Ina und Micky nicht genug von den Balearen bekommen und müssen unbedingt dort ihre Freunde besuchen. Und ich muss mit, gefragt werde ich ja sowieso nicht. Aber immerhin besser, als wenn ich allein zu Hause bleiben müsste.

Weiterlesen: Die Wahrheit über Malle

Wieder daheim

2.5.2014

Alles beim Alten. Ich unterziehe Haus und Garten einer eingehenden Untersuchung. Das Gras steht hoch, hier wurde lange nich mehr gemäht. Ich fresse ein paar Grashalme und markiere mein Revier. Drinnen untersuche ich alle Zimmer, keine Veränderungen. Erleichtert atme ich tief aus, nehme einen Happen leckeren Barf zu mir und erhole mich von der anstrengenden Reise.

Weiterlesen: Wieder daheim

Hermine und Amy

Juni 2014

Die spinnen, die Menschen. Schleppen laufend Youngsters hier an, erst Hermine und dann auch noch Amy. Das sind doch noch Babies, wissen nicht, was sich gehört, gehorchen nicht und sind zudem rotzfrech. Da muss ich doch mal zeigen, wer hier der Herr im Haus ist.

Weiterlesen: Hermine und Amy

2019  elvis-diary   globbers joomla templates